Voller Saal beim Vorspiel der Musikschüler

Als voller Erfolg darf wohl das Frühjahrsvorspiel der Oberteuringer Musikschüler und der Jugendkapelle bezeichnet werden, zu dem der Musikverein Oberteuringen (MVO) am Samstag, 23.03.2019 ins Kulturhaus „Mühle“ eingeladen hatte. Auch in diesem Jahr konnte sich die Musikschul-Verantwortliche Ramona Rueß über einen voll besetzten Saal im Kulturhaus „Mühle“ freuen und durften mehr als 70 Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern im vollbesetzten Saal begrüßen. Die Musikschülerinnen und –schüler hatten für die Zuhörer ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm vorbereitet.

Den Auftakt machte die Jugendkapelle unter der Leitung von Felix Amann. Mit großer Spielfreude ließ der Nachwuchs der Trachtenkapelle einen Ausschnitt aus seinem Repertoire hören. Felix Amann ließ es sich nicht nehmen, bei der Stückauswahl möglichst viele Instrumente solistisch zu präsentieren. So bekamen die jungen Musikschüler dank eindrucksvoller Solisten an Posaune und Trompete einen guten Eindruck, wohin ein paar Jahre fleißigen Übens und Musizierens führen können.
Weiter ging es mit unseren Blockflötenschülern. Zurzeit werden im MVO 36 Mädchen und Jungen im Alter zwischen fünf und zehn Jahren von insgesamt drei ehrenamtlichen Lehrerinnen unterrichtet. Die Jüngsten –  zwei Kindergartenkinder mit noch nicht einmal einem halben Jahr Spielerfahrung - traten dabei genauso selbstbewusst auf die Bühne wie die Ältesten, die nach mehr als drei Jahren Unterricht ihre Vortragsstücke dreistimmig präsentierten. Die Nachwuchsarbeit des MVO zeigt hier beachtliche Erfolge.
Wohin diese musikalische Basisausbildung führen kann, zeigten im Anschluss die Einzelvorträge der unterschiedlichen Blasinstrumente. Von der Trompete über das Waldhorn, das Tenorhorn, die Klarinette bis zum Saxophon waren von den Kindern sowohl traditionelle Volkslieder als auch internationale Musikstile zu hören. Insgesamt wurde den Zuhörern ein breites musikalisches Spektrum dargeboten, was natürlich nicht nur mit reichlich Applaus, sondern auch mit einem kleinen Geschenk aus den Händen der Jugendleiter des Musikvereins, Katharina Dürnay und Paula Tauber, belohnt wurde.
Eingeübt hatten die „großen“ Musikschüler ihre Vortragsstücke im Unterricht, der in Oberteuringen in Zusammenarbeit mit der Musikschule Markdorf durchgeführt wird. Erfreulich war, dass fast alle Schülerinnen und Schüler von ihren Musikschullehrern begleitet und zum Teil auch musikalisch unterstützt wurden.
Nach fast zwei Stunden abwechslungsreichen Programms verabschiedete sich Ramona Rueß schließlich von den Zuhörern und dankte allen Kindern und Jugendlichen, die sich an diesem Nachmittag auf die Bühne getraut hatten Ein großer Dank ging auch an die Mitglieder der Trachtenkapelle, die bei organisatorischen und technischen Belangen des Vorspiels tatkräftig angepackt haben, die Mitglieder des Kulturvereins für die Bewirtung während der Veranstaltung, und nicht zuletzt alle Spender, die mit ihrer Großzügigkeit die Nachwuchsförderung und Jugendarbeit des Musikvereins Oberteuringen unterstützen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok