Besucher

Heute101
Insgesamt439535

Termine

Jugendkapelle
Freitag 20. Oktober 16:00 Uhr
Hüttenaufenthalt Jugendkapelle
Trachtenkapelle
Freitag 27. Oktober 00:00 Uhr
Verabschiedung von Karl-Heinz-Beck
Trachtenkapelle
Sonntag 05. November 00:00 Uhr
Festakt anlässlich 500 Jahre kath. Kirche Oberteuringen

Mitglieder

Facebook

Oberschwäbisches Jugend-Blasmusik Festival 2015

Unsere Juka nach dem musikalischen Wettbewerb

Fast eine Dekade musste vergehen, bis die Jugendkapelle Oberteuringen endlich wieder am Oberschwäbischen Jugend-Blasmusikfestival teilnehmen durfte.
Beim Oberschwäbischen Jugend-Blasmusikfestival treten jedes Jahr je ein Jugendorchester aus den Blasmusikkreisverbänden Biberach, Bodenseekreis, Ravensburg, Sigmaringen und der Sieger des Vorjahres im musikalischen Wettstreit gegeneinander an.
Jedes Orchester muss ein Pflichtstück und ein Selbstwahlstück vortragen. Eine Jury und das Publikum wählen gemeinsam den Sieger.
Gut vorbereitet vom vorangegangenen Probenwochenende und voller Vorfreude machte sich die Jugendkapelle mit ihren Fans auf den Weg nach Wilhelmsdorf. Dort angekommen wurden die Jugendlichen vom Titelverteidiger Langenargen in Empfang genommen.

Das konnte sie aber nicht einschüchtern und die Jukaler begannen sofort damit, sich für den bevorstehenden Auftritt einzuspielen.
Nach der Auslosung stand fest: Die Jugendkapelle Oberteuringen bildete an diesem Abend mit dem dritten Startplatz die goldene Mitte.
Auf den Logenplätzen der Riedhalle Wilhelmsdorf verfolgten die Jukaler gespannt die Auftritte der anderen Jugendkapellen bis sie endlich selbst auf die Bühne durften. Mit spanischem Feuer eröffnete die Jugendkapelle mit dem Paso Doble „El Cartero“ ihren Auftritt. Die Farben der spanischen Flagge durften hier bei der Bühnendekoration natürlich nicht fehlen.
Nach einer kurzen Verschnaufpause und tobendem Applaus steigerte die Jugendkapelle dann nochmal das Tempo und packte die Tanzschuhe aus. Beim Party Dance Mix konnte keiner im Publikum mehr ruhig sitzen. Sogar die strenge Jury wippte mit dem Fuß.
Bei diesem Stück muss noch erwähnt werden, dass selbst die männlichen Mitglieder der Jugendkapelle erstaunliches Tanztalent bewiesen haben. Mit vollem Körpereinsatz und Pompoms heizten sie die Stimmung im Saal an. Unter tosendem Applaus verließ die Jugendkapelle zufrieden und auch ein bisschen stolz die Bühne.
Am Ende des Abends stand dann der Programmpunkt an, auf den alle Jugendkapellen seit Monaten hingefiebert haben: Die Bekanntgabe der Platzierungen. Die Jugendkapelle Oberteuringen unter der Leitung von Felix Amann erspielte sich an diesem Abend den vierten Platz und konnte sich als jüngste Jugendkapelle des Abends mit Bravour gegen die Älteren behaupten.